Angermünder Elle 2017

„Angermünder Elle 2017″

Auslobung des Preises für besondere Beiträge zur Entwicklung einer gewaltfreien, toleranten und weltoffenen Stadt Angermünde

Das Angermünder Bürgerbündnis für eine gewaltfreie, tolerante und weltoffene Stadt will Einzelpersonen und Gruppen würdigen und vorstellen, die in besonderer Weise dazu beigetragen haben, eine gewaltfreie, tolerante und weltoffene Stadt zu entwickeln.

Das Bürgerbündnis will Menschen ehren, unabhängig von weltanschaulichen, ideologischen, religiösen oder parteipolitischen Kriterien und unabhängig von ihrer sozialen und nationalen Zugehörigkeit.

Die „Angermünder Elle” symbolisiert Gerechtigkeit und Gleichheit. Sie setzt das Maß für Bürgersinn und Engagement, für Werte wie Gewaltfreiheit, Toleranz und Weltoffenheit. Die Schirmherrschaft über die „Angermünder Elle” haben der Präsident des Verfassungsgerichts des Landes Brandenburg, Herr Jes Möller, und der Bürgermeister von Angermünde, Herr Frederik Bewer, übernommen.

weiterlesenAngermünder Elle 2017

Sende uns Deinen Schnappschuss des Sommers 2017

sommer
Schicke uns Deine schönste Fotoerinnerung “Sommer 2017”

Der Sommer 2017 verabschiedet sich langsam und wir schauen zurück und möchten Eure schönsten Schnappschüsse prämieren.

Wir möchten Dein schönstes Sommerbild von diesem Jahr mit den Mitgliedern des UmSoNet teilen. Ganz gleich wo Du es aufgenommen hast, ob in Brandenburg, an der Ostsee, in Polen, auf einem Sommerfest, im Garten oder in Italien. Wir freuen uns auf Deine Einsendung!

Nach dem Einsendeschluss laden wir die Bilder in eine Galerie und lassen unsere Leser*innen über den schönsten Schnappschuss des Sommers 2017 abstimmen.

Der Gewinner erhält einen Gutschein über zwei vegetarische  Mittagessen im Bioladen Lew in Prenzlau.

Einsendeschluss: 30.9.2017
Schicke Dein Foto an: info@uckermark-social-network.org

Ein paar Worte über die Entstehung des Fotos und Dein Name wäre prima. Mit der Einsendung des Fotos werden folgende Dinge erklärt:

1. Das Einverständnis, das das eingeschickte Foto in unsere Online-Gallerie zur Abstimmung veröffentlicht werden darf.
2. Das Urheberrecht des Fotos liegt bei der Person, die das Bild eingeschickt hat.
3. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Dieser Fotowettbewerb wird von der Praxis für Akupunktur in Prenzlau unterstützt und gesponsert.

 

Aktionsplan Queeres Brandenburg?

Warum der Aktionsplan Queeres Brandenburg?

Als erstes Bundesland hat Brandenburg bereits 1992 ein Diskriminierungsverbot aufgrund der sexuellen Identität in seine Landesverfassung aufgenommen. Seitdem hat das Land immer wieder Zeichen gegen Benachteiligung und Diskriminierung geschlechtlicher und sexueller Vielfalt gesetzt. Und trotz der vielen engagierten Menschen, die sich in Brandenburg für mehr Akzeptanz vielfältiger Lebensweisen einsetzen, gibt es in den Städten, aber auch im ländlichen Raum Vorurteile gegenüber nicht heterosexuell lebenden Menschen sowie Trans* und Inter*. Deshalb hat der brandenburgische Landtag im Juni 2016 einen „Aktionsplan für Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, für Selbstbestimmung und gegen Homo- und Transphobie in Brandenburg“ beschlossen. Ziel ist es, den Aktionsplan in einem partizipativen Prozess gemeinsam mit der LSBTTIQ*-Community in Brandenburg zu entwickeln.Dazu sollen mittels einer Online-Dialogplattform Vorschläge für den Maßnahmenplan gesammelt werden. Ferner wird im Rahmen einer Online-Befragung die Lebenssituation von LSBTTIQ*-Menschen in Brandenburg erhoben. Mit der Durchführung des Beteiligungsprozesses und der Online-Befragung zum Aktionsplan Queeres Brandenburg wurde das Team der Change Centre Consulting beauftragt.

Quelle: http://www.queeres-brandenburg.de/