eLisa ist geboren, eine virtuelle Assistentin beantwortet Fragen!

Gestatten? Ich bin eLisa Eure neue virtuelle Assistentin, ich werde in Zukunft das virtuelle UmSoNet Team unterstützen. Ich bin noch in einer Trainingsphase, kann aber jetzt schon ein paar Deiner Fragen beantworten. Ich bin eine Maschina, eine virtuelle Assistentin, die mit künstlicher Intelligenz ausgestattet ist. Mir ist es damit möglich, selbständig neue Dinge kontinuierlich dazu zu lernen. Probiere einen Smalltalk mit mir aus und starte gleich einen Dialog. Auf Telegram kannst Du mich unter meinem Namen eLisa auch in der UmSoNet Gruppe finden.

Have a lot of fun..

 

Praxistipp, Holzhacken leichter gemacht

Eiskalt und trocken – Jetzt ist Zeit zum Brennholz machen.

Wer kennt das nicht? Beim Hacken eines einzelnen Holzklotzes muss man sich meist mehrmals bücken. Wir haben einen Tipp für Euch, den auch bestimmt Eure Krankenkassen gut finden, denn er ist rückenschonend. Wie das geht, zeigt hier das vierminütige Video. Viel Spaß beim Holzhacken. Entdeckt, getestet und nachgebaut von einem NeuUckermärker und Mitglied im UmSoNet. Wir danken Hans für seinen Beitrag.

Kino, Fernsehen, Radio mal anders – mit dem Raspberry PI und KODI

raspberry und kodi
Systemübersicht

Kinofilme, Fernsehen, Radio mit dem Minicomputer Raspberry PI und KODI

Wer einfach überdrüssig von dem angebotenen Fernsehprogramm ist und schon einen dicken Daumen vom vielen Zappen hat, für den gibt es eine Alternative aus dem Open Source Bereich.

Klar könnt Ihr heute alle Filme über das Internet mit eurem Laptop sehen, Radioprogramme hören u.s.w., was dabei oft nervt ist der Lüfter und die Dauerbestrahlung von aufdringlicher Werbung. Gerade bei den Streaming-Plattformen ist es oft penetrant und relativ mühsam, bis ich meinen Wunschfilm dann endlich anschauen kann. Mit dem kleinen populären Mini-Computer Raspberry PI, der in eine Seifenschachtel passt, und der kostenlosen KODI Software könnt Ihr Euer eigenes Medien-Center installieren. Der PI arbeitet dabei völlig geräuschlos und braucht kaum Strom. Die Anschaffungskosten für den Raspberry PI belaufen sich um ca. 60,00 EUR. Was Ihr noch dazu braucht ist ein Fernseher mit HDMI Buchse, ein Handy für die bequeme Fernbedienung und einen Internetanschluss. Die Software für den Minicomputer steht kostenlos zum Download bereit und ist in ein paar Minuten installiert. Schon habt Ihr Euer kostenfreies Entertainment-Center basierend auf Open Source Software, die frei verfügbar ist. Es fallen keine monatlichen Gebühren an. Die Bedienungsoberfläche ist einfach und klar strukturiert und lässt sich mit der Handy-app “Yatse” bequem vom Sofa steuern.

Eine gute Übersicht des Systems zeigt dieses Video

Wer an diesem Projekt Interesse hat, kann sich bei mir melden, ich unterstütze gerne. Es wäre vielleicht auch ein nettes Thema für einen Workshop hier in unserer Region.

Du hast Fragen?