Dokumentarfilm „Deportation Class“ in der Wildblume

Dokumentarfilm „Deportation Class“ in der Wildblume

Lade Karte ...


Datum: Di, 30. Jan
Zeit: 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
Bioladen Wildblume

Eingetragen von: Redaktion

Kategorien


Das Bürgerbündnis für eine gewaltfreie, tolerante und weltoffene Stadt Angermünde, das Bündnis Barnim für alle und der Bioladen Wildblume laden am Di., 30.01.2018, um 18.00 Uhr zu einer Filmvorführung in den Bioladen Wildblume in Angermünde (Brüderstraße 5) ein. Gezeigt wird der Dokumentarfilm “DEPORTATION CLASS”.

Im Anschluss gibt es für Interessierte die Möglichkeit zum Gespräch und zur Diskussion. Vom Bioladen Wildblume gibt es ein kleines Buffet und Getränke. Dafür bitten wir um einen kleinen Unkostenbeitrag auf freiwilliger Basis.

Hier noch einige Informationen zum Film:

Sie kommen in der Nacht, sie reißen Familien aus dem Schlaf und setzen sie in ein Flugzeug: Sogenannte Zuführkommandos von Polizei und Ausländerbehörden haben im vergangenen Jahr 25.000 Asylbewerber aus Deutschland abgeschoben (gemeint ist das Jahr 2016).

Der 85-minütige preisgekrönte Kinofilm DEPORTATION CLASS zeichnet nicht nur ein präzises, sehr nüchternes Bild dieser staatlichen Zwangsmaßnahmen, sondern zeigt auch unkommentiert verschiedene Beteiligte und Betroffene der Abschiebung.

Erstmals hatten die Regisseure Carsten Rau und Hauke Wendler die Möglichkeit, eine Sammelabschiebung zu filmen. Dabei wurden 200 Asylbewerber nach Albanien ausgeflogen: Entstanden ist ein hochaktueller Film mit bewegenden und teils schockierenden Bildern, die in Deutschland so noch nicht zu sehen waren.

Der Film zeigt nicht nur, wie Abschiebungen geplant und durchgeführt werden, er zeigt vor allem, was abgeschobene Menschen nach ihrer Ankunft im Heimatland erwartet.

Werde aktiv!

Schreibe einen Kommentar