Mein Landleben & anderes (14)

Wie man Buddha zum Lachen bringt Wer kennt das nicht: Plan A ist gescheitert, Plan B hatte Fehler, und schwupps ist man bei Plan C!? Zugegeben, nicht jeder Mensch ist dazu in der Lage. Hört man sich um, scheinen viele nicht mal einen ersten Plan für das eigene Leben zu haben. Jedenfalls macht es im … weiterlesenMein Landleben & anderes (14)

Mein Landleben & anderes (12)

Grundkurs: Schafe halten Wer auf’s Land zieht oder auf dem Land lebt, braucht unbedingt Tiere in seiner näheren Umgebung. Das versteht sich von selbst. Sonst hätte er ja auch in der Stadt bleiben können. Sicherlich gibt es auch in der Stadt Tiere. Doch schauen wir einmal hinter den Jubel, dass die Wildnis sich die Stadt … weiterlesenMein Landleben & anderes (12)

Mein Landleben & anderes (11)

Raunächte oder Das Gewicht der Tage Hat sich schon mal jemand körperlich mit diesem Wort beschäftigt? Raunächte. Wenn man dieses Wort durchkaut, seinem Klang nachlauscht und dann die einzelnen Buchstaben auf der sich zusammenziehenden Haut des Unterarms spürt, weiß man Bescheid. Raunächte. Das hat etwas Mystisches, wie eine Geistererscheinung. Raunächte. Aller Glauben unserer Altvorderen steigt … weiterlesenMein Landleben & anderes (11)

Mein Landleben & anderes (7)

Warum kluge Kinder im Alter ein Trost sind Alles begann mit einem kleinen Satz, so nebenher fallen gelassen. So einem tagträumenden Selbstgespräch, einem gedankenlosen Plappern, einem unbewussten Herausplumpsen – und wurde ein Hammerschlag des Lebens. Gerade bereiteten meine Frau Luise und ich in unserer Mietwohnung in der großen Stadt den Urlaub des nächsten Jahres vor. … weiterlesenMein Landleben & anderes (7)

Mein Landleben & anderes (6)

Töne unserer Heimat Ich liege mit Luise an einem Traumstrand im warmen Sand. Weiches Abendlicht um uns. Wir sind nackt und völlig allein. Sanft zieht sie mich an sich und es geht los. Wahnsinn, wie in einem heißen Liebesfilm. Plötzlich ändert sich die Perspektive: Ich sehe ein riesiges Kondom, das ein entschlossenes „Stopp-Stopp-Stopp“ ruft, als … weiterlesenMein Landleben & anderes (6)

Mein Landleben & anderes (5) – Security Kevin Müller

Security Kevin Müller Es machte „krack“ und „rahtsch“. Das war mein Traum vom Landleben, der da zu Bruch ging. „Berufliche Visionen“, sagte er, „und dann ein Businessplan. Mut zur Lücke, Alleinstellungsmerkmal, Geschäftsmodell und Investitionen.“ Während des ersten Gesprächs mit dem Steuerberater wurde mein Bild vom einfachen und geerdeten Landleben zum komplizierten Schnittmusterbogen. Meine Körperhaltung und … weiterlesenMein Landleben & anderes (5) – Security Kevin Müller

Smart Gardening – Elektronische Schafe im ländlichen Raum

Smart Gardening Bestimmt hast Du Dich schon mal gefragt, was unter dem Begriff “Smart Gardening” zu verstehen ist. In dieser Kolumne wird es kurz erklärt, wie die schöne neue Welt funktioniert. Zunehmend werden alte Häuser von Berlinern als Ferien-oder Wochenendhäuser in der Uckermark genutzt. So kommt es, dass es in einigen Dörfern an Wochentagen recht … weiterlesenSmart Gardening – Elektronische Schafe im ländlichen Raum

Mein Landleben & anderes (4)

Das Grüßen auf dem Lande Auf dem Land grüßt man, so selbstverständlich wie sonst nur das Atmen ist. Aber auch genauso verschieden. Mir scheint, es gibt körperliche Prozesse, die unterschiedliches Grüßen steuern. Vielleicht entwickeln sie sich durch das Leben in übersichtlichen Gruppen und in einer prägenden Landschaft ganz natürlich. Was dabei herauskommt, ist für Außenstehende … weiterlesenMein Landleben & anderes (4)

About

Unsere Projektidee –  Das UmSoNet Fährt man durch die Uckermark, kann man gut die Weite und die Offenheit der Landschaft genießen. Manches Mal braucht es eine Weile bis zum nächsten kleinen Ort. In einer solchen Gegend sind die sozialen Medien oder Internetplattformen sehr hilfreich, um miteinander in Kontakt zu bleiben. Das UmSoNet hat viele Funktionen. … weiterlesenAbout

Mein Landleben & anderes (3)

Rollenspiel und Rollentausch Meine Frau Luise ist krank und im Haus hat sich ein großes Leiden bequem eingerichtet. Es füllt alle Räume, den ganzen Tag vom Morgen an und jedes Gespräch. Es ist nicht so, dass Luise wehleidig wäre oder gar nicht belastbar. Eher im Gegenteil. Im normalen Alltag ist sie taff, kann anpacken und … weiterlesenMein Landleben & anderes (3)

Du hast Fragen?